Smolly: der Grillrost

smolly-smoker-051115-2

Jetzt kommt eine harte Prüfung an Geduld und Handfertigkeit… der Grillrost. In der Vergangenheit ging mir nach dem Grillen mit dem Kugelgrill das Reinigen des einteiligen Grillrosts richtig auf den Keks. Kaltes Fett in den Kreuzpunkten des Rostes, geht gar nicht. 🙁 … [weiterlesen]

Smolly: Klipp, Klapp klappt

smolly-smoker-310815-3

Nachdem der Rundbogen fixiert war, konnte die Verbindung zu den gespreizten Vorderbeinen hergestellt werden. Nun war das Untergestell komplett. Natürlich wurde mir auch das nicht geschenkt, es war ebenfalls eine echte Fummelei mit Wasserwaage, Schur, Zollstock, Lot usw. Jetzt konnte das erste Mal die Theorie in der Praxis überprüft werden: Klappt es mit dem Klappmechanismus?

Es klappte in Bestform! Ich … [weiterlesen]

Smolly: Vermählung von Garkammer und Firebox

smolly-smoker-220815-3

Hochzeit: So wird im Automobilbau der Zeitpunkt genannt, an dem der Motor mit dem Fahrwerk zusammengebracht wird. Dieses Gleichnis möchte gern auf den Smolly Smoker übertragen. Die Hochzeit wäre demnach der Zeitpunkt, an dem Garkammer und Brennkammer zusammengebracht wird. Heute war die Zeit reif für die Vermählung.… [weiterlesen]

Smolly: Senkrecht stellen, aber wie?

smolly-smoker-250815-2

Auch dieses Teilproblem war verzwickt und erforderte einige Knobelei. Eine fest installierte klassiche Smoker-Lokomotive zu bauen ist keine Hürde. Aber wie schon am Projektbeginn beschrieben, ist es erklärtes Ziel ein Multifunktionsgerät herzustellen.

Herausforderung
Zum klassischen Räuchern von Fisch und Schinken unumgänglich, dass das Räuchergut frei im Rauch hängen muss. Also muss eine Konstruktion des Untergestells her, welche es ermöglicht die … [weiterlesen]

Smolly: die Räder

Der Heizkessel war glücklicherweise so lang, dass ich daraus auch die Räder herstellen konnte. Hier das „Making Of„.

smoker-emma-080815-1
Damit die Räder später nicht eiern gilt es die Laufbuchse der Achse möglichst mittig zu platzieren. Das ist besonders bei den ersten beiden Speichen eine echte Fummelei. Die 60° Einteilung der 6 Speichen habe ich auf der Unterlage angezeichnet.

 … [weiterlesen]

Smolly: Arbeiten mit Flex und Fächerschleifer

Um später gut aussehende und haltbare Schweißnähte zu bekommen, investierte ich lieber gleich etwas mehr Zeit, Mühe und Liebe zum Detail in die Vorbereitungsarbeiten, anstatt den ganzen Kleckerkram (der bei Schlamperei herauskommt) wieder abzuschleifen und alles nochmal zu machen. Hier ein paar Bilder die zeigen, wie exakt das Einpassen der runden Seitenwände mit Schruppscheibe und Fächerschleifer freihand möglich ist.

smoker-emma-180715-2[weiterlesen]

Smolly: Erste Aufbauarbeiten

smoker-emma-110715-3

Endlich ein paar Tage Urlaub ermöglichten mir nach einer längeren Pause eine Schaffensphase „am Stück“, im wahrsten Sinn des Wortes. Die Einzelteile des Kessels habe ich erstmal mit dem Fächerschleifer auf der Flex grob entrostet. Ohne Atemschutzmaske wär da gar nichts gegangen, ich war hinterher von oben bis unten komplett rostbraun.… [weiterlesen]

Smolly: Der Warmwasserspeicher vom Schrottplatz

smoker-emma-180415-2

Nachdem ich die rustikale Räuchertonne, angefertigt aus einem ausgedienten Warmwasserkessel, beim Räucherkurs gesehen habe war die Richtung klar: Genauso ein Ding musste her.  Also auf gings mit vollem Elan und Tatendrang zu meinem Lieblingsschrottplatz. Ernüchterung stellte sich bei mir ein,… [weiterlesen]

Smolly: Wenn schon grillen, dann mit Stil

smolly-smoker-160516-1

Grundsätzlich hatte Grillen in unserer Familie keinen allzu hohen Stellenwert. Seit Jahren bruzzeln wir hin und wieder auf diesem einfachen, billigen Kugelgrill aus dem Baumarkt, der dort für rund €20 zu haben ist. Damit zu grillen nervt eher, als das es Spaß macht. Ich schaute mich etwas nach einem Nachfolger um, nichts traf jedoch das selbstgesetzte Motto:

Wenn schon neuer [weiterlesen]