Gartenhaus – Pflastersteine verlegen

Das Projekt schreitet voran mit dem Teilprojekt „Pflastersteine“. Rund 8qm Fläche klingen auf Anhieb ja nicht so spannend, aber wie überall steckt der Teufel im Detail.gartenhaus-pflasterstein-5

Hier ist es so, dass durch die relativ kleine Fläche das Hantieren mit den Stahlstangen im Splitt etwas „tricky“ war. Und -der Klassiker- natürlich wieder mal das Anschleppen des Baumaterials. Die rustikalen Rumpelpflastersteine (14x21x8cm) wiegen insgesamt ca. 1,7 Tonnen. Diese wollten per Hand vom Hänger abgeladen, in die Schubkarre eingeladen quer durch den Garten gekarrt werden (teilweilse sogar ziemlich steil nach oben). Dort wollen sie wieder Stein für Stein angepackt und abgeladen werden.Dann – im 4er Pack- ins Gartenhaus und dann nochmal anpacken um dann endlich verlegt zu werden. Macht also rund 6 x 1,7 Tonnen = 10,2 Tonnen Gewichtheben… nun ja, man gönnt sich ja sonst nichts. 😉 Achso,nicht zu vergessen: im Vorfeld wurden von mir auf die gleiche Art und Weise 1 Kubikmeter Mineralgemisch ( unter Handwerkern bekannt als:“Mini“ ) und 0,5 Kubikmeter Splitt bewegt. Das Gewicht dürfte ähnlich gewesen sein.

Hier wie gehabt einige Impressionen des Teilprojekts

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.